Erste Niederlage auf eigenem Platz

Erste Niederlage auf eigenem Platz

Ritterstraße gewinnt mit 3:2

Im Spiel gegen Ritterstraße konnte Trainer Stefan Otte wieder auf die Verletzten D. Hahn, Christoph Fuhr und Torben Görgen zurückgreifen. Dafür musste Eric Fuhr, der sich im Spiel gegen Niederlosheim einen Bruch der Mittelhand zugezogen hat, pausieren. Er wird uns auch noch einige Wochen fehlen.

Ritterstraße 4Mit Ritterstraße stand uns ein alter Bekannter aus Landesligazeiten gegenüber, der uns als spielstark, kämpferisch und von Trainer Bettinger gut auf uns eingestellte Mannschaft in Erinnerung war. Das zeigte sich auch heute. Nach vorsichtigem Abtasten verließ Ritterstrasse als erster die Deckung und setzte Bischmisheim gehörig unter Druck. Bereits in der 6. Minute wurde unsere Abwehr klassisch ausgekontert und wir hatten Glück, dass es nicht jetzt schon 0:1 stand. Die schnellen und sehr wendigen Stürmer der Ritterstraße brachten unsere Abwehr nun mehr und mehr in Bedrängnis, und in der 13. Minute konnten sie das erste Tor der Begegnung erzielen. Vorausgegangen war allerdings ein Missverständnis zwischen Daniel Diener und Freddi Finkler beim Versuch, einen Pass des Gegners zu verhindern. Ein Fehler, wie wir ihn in ähnlicher Form und unter unterschiedlicher personeller Beteiligung in den letzten Spielen leider öfter sehen mussten. Unsere Angriffsbemühungen erschöpften sich in dieser Spielphase darin, durch weite Diagonal- oder Steilpässe die Abwehr des Gegners zu überwinden, was allerdings nur selten gelang. Bis auf die 16. Minute, als sich Philipp Kuhnen einen langen Ball erlief und knapp neben das Tor setzte. Auch wenn nun etwas Hoffnung aufkam, einen echten Zugriff auf das Spiel fanden wir nicht. Stattdessen konnte der Gegner mit einem direkt verwandelten Freistoss in der 37. Minute das 0:2 erzielen. In zwei bis drei weiteren Situationen, einschließlich eines Pfostenschusses durch Ritterstraße in der 37. Minute, hatten wir Glück, dass das Spiel nicht schon zu diesem Zeitpunkt entschieden war. Nach unserem sehenswertesten Angriff in dieser Halbzeit, einem schwerem Torwartfehler und konsequentem Nachsetzen konnte Christopher Schmitt kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 1:2 verkürzen.

Ritterstraße 3Nach Wiederanpfiff war sofort der Wille unserer Mannschaft zu spüren, sich nicht in ihr Schicksal zu fügen. Jetzt begann die Abwehr des Gegners zu schwimmen, unsere Stürmer gewannen zunehmend ihre Zweikämpfe und die Abwehr wirkte bei den weniger werdenden Angriffen von Ritterstraße souverän. Die Belohnung für die Angriffsbemühungen erfolgte recht schnell. Bereits in der 50 Minute konnte Christoph Fuhr das 2:2 nach einer klasse Einzelaktion erzielen. Die Partie war wieder offen und B`heim hielt zunächst den Druck aufrecht, wollte unbedingt das 3:2. Erst eine Viertelstunde vor Spielende konnte sich Ritterstraße etwas vom Dauerdruck befreien und von sich aus wieder Aktionen starten und das Spiel bis zum Ende ausgeglichen gestalten. Mit einem leistungsgerechten Unentschieden wären sicher beide Mannschaften auf Grund der unterschiedlichen Hälften zufrieden gewesen.

Doch es kam anders. In der Schlussminute lässt unsere Abwehr zu, dass Ritterstraße flanken und Benkhadra zum 2:3 einköpfen kann.

Fazit: Die Leistung in der zweiten Halbzeit hat gestimmt, darauf kann man aufbauen. 14 Gegentreffer in vier Spielen sind aber einfach zu viel, da muss sich etwas ändern. An der Qualität der Abwehrspieler liegt es sicher nicht, denn die waren auch dafür verantwortlich, dass acht Spiele siegreich gestaltet wurden.

Ritterstraße 5G.Bohl            Ritterstraße 1

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *