Das musste nicht sein!!!

Das musste nicht sein!!!

3 : 3 gegen Brotdorf

IMG_6810

Die Abwehrmauer…

Nach der Niederlage in Siersburg war heute Wiedergutmachung gegen einen eher schwächer eingeschätzten Gegner aus Brotdorf angesagt. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse begann unser Team vorsichtig, versuchte über kontrolliertes Spiel Selbstvertrauen aufzubauen. So kam allerdings der Gegner zur ersten Torchance in der 5. Minute durch einen Freistoß von der Strafraumgrenze aus. Vorausgegangen war ein völlig harmloses Foul, das daraus resultierte, dass nicht bereits weit vor dem eigenen Strafraum die Gegnerspieler konsequent attackiert wurden, sondern erst in letzter Sekunde durch ein Zupfen am Trikot der Brotdorfer Spieler am Abschluss gehindert werden sollte.

IMG_6812

….steht richtig.

Dies war für mich schon die Schlüsselszene des Spiels. Eine Abwehr, die gegen Noswendel-Wadern, gegen Reimsbach und Saar 05, Mannschaften mit wirklich gefährlichen Stürmerreihen, bombenfest stand, wirkt – wohl aus dem Gefühl der eigenen Überlegenheit heraus – verspielt, inkonsequent und ungenau im Passspiel. Zahlreiche kleine Fouls mussten begangen werden, um verlorene Zweikämpfe wieder wett zu machen. Während des gesamten Spieles kam es daher immer wieder zu Freistößen aus dem Mittelfeld gegen uns, die hoch herein gegeben, für größte Gefahr sorgten. Dabei hatten wir in Hälfte eins noch Glück, dass ein solcher Freistoß nur an den Pfosten ging und ein zweifelhafter Elfmeter, auch nach einem etwas überheblichen Abwehrversuch, von Brotdorf verschossen wurde. Zum Gefühl der Überlegenheit und damit zum Leichtsinn trugen natürlich die drei Tore bei, die uns in der Halbzeit schon wie der sichere Sieger aussehen ließen. Nach einem Abspielfehler von Brotdorf konnte Toffi Schmitt in der 12. Minute mit einem satten Schuss das 1:0 erzielen. In der 39. Minute verlängert Toffi eine Flanke von Daniel Diener auf Eric Fuhr, der keine Mühe hatte zum 2:0 einzuschießen. Ein Hammer von Daniel Diener bringt das 3:0 kurz vor der Halbzeit.

Vom souveränen Auftritt in Hälfte eins war nach Wideranpfiff nichts mehr zu spüren. Bereits in der 47. Minute erleben wir erneut die Standardsituation: Kleines Foul im Halbfeld, hohe Flanke, unser Abwehrspieler geht nicht mit dem Kopf an den Ball und Brotdorf verkürzt. Nur drei Minuten später wird der Ball im Mittelfeld vertändelt und Brotdorf schlägt wieder zu. In der 58. Minute kann Brotdorf ausgleichen, wieder nach einer Freistoß und einem Abwehrpatzer. Inzwischen hat sich der Gegner das Unentschieden redlich verdient und verteidigt es bis zum Schluss. Durch die Turbulenzen leidet natürlich auch unser Spielfluss, so dass es bis zur 70. Minute dauert, bis sich wieder so etwas wie eine Torchance für uns ergibt.

IMG_6825

Daniel Diener nimmt Maß…

Fazit: Dieses Unentschieden kann man sicherlich als Dämpfer bezeichnen, mehr als die Niederlage gegen das sehr starke Siersburg. Wir sind allerdings nicht am Gegner, sondern an uns selbst gescheitert. Vor ein paar Wochen stand an dieser Stelle, dass wir keinen Gegner fürchten müssen, genauso gilt der Satz, dass wir keinen Gegner unterschätzen dürfen.

IMG_6827

… und trifft zum 3:0:

G.Bohl

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *