Souveräner Erfolg gegen Noswendel –Wadern

Souveräner Erfolg gegen Noswendel –Wadern

IMG_6750Unsere Erste ist am letzten Mittwoch gegen den zwei Klassen tiefer spielenden Gegner aus Ballern Rimlingen aus dem Pokal ausgeschieden. Dies stellte einen ersten Rückschlag im bisher so unerwartet erfolgreichen Verlauf dieser Saison dar. Dass Stephan Otte nicht seine Stammelf aufbieten konnte oder wollte und auf die Spieler setzte, die auf Einsätze brannten, erklärte und rechtfertigte die Niederlage nicht. Die spannende Frage, wie sich diese Niederlage auf das Spitzenspiel gegen Noswendel-Wadern auswirken würde, war allerdings schnell beantwortet: Gar nicht!! Denn nach einer Minute konnte Toffi Schmitt nach scharfer Hereingabe von Yannik Jungfleisch bereits das 1:0 erzielen. Bis dahin hatte noch kein Gegner den Ball auch nur berührt. Ehe Noswendel in der 10. Minute zum ersten Eckball kam, hatte unser Team zwei weitere Chancen auf dem Konto. Nach einer Drangphase des Gegners übernahm B`heim ab der 25. Minute wieder das Kommando auf dem Feld. Nach einer gelungenen Kombination zwischen Toffi und Eric Fuhr trifft dieser den Innenpfosten, den herausspringenden Ball verwandelt Toffi zum 2:0. Inzwischen ist es schon etwas schwierig, die richtigen Worte für die Leistung der Mannschaft zu finden, ohne in Superlativen zu sprechen. Dies war aber wohl die beste erste Halbzeit, die wir bisher gesehen haben. Dabei steht das Ergebnis gar nicht an erster Stelle, sondern die Art, wie es zustande kam. Raumaufteilung, Verschiebung, kontrollierter Spielaufbau und Laufbereitschaft waren beeindruckend. (das einzig Negative was ich in der Halbzeit hören konnte war, dass der Kuchen im Clubheim schon all war.)

Unsere Torschützen: Eric und Toffi

Unsere Torschützen: Eric und Toffi

Erwartungsgemäß wollte sich Noswendel natürlich noch nicht geschlagen geben und es galt dessen druckvolle Anfangsoffensive zu überstehen, was allerdings nicht so ganz gelang. In der 52. Minute kann Noswendel nach einem Konter den Anschlusstreffer erzielen und wird jetzt immer gefährlicher, während bei uns etwas die spielerische Linie verloren ging, nicht aber der Kampfgeist und die Einsatzbereitschaft. Otte verstärkte die Abwehr, indem er Sascha Jochum aus dem Sturm durch Eric Maßfelder ersetzte, der mit seiner Kopfballstärke der Abwehr noch mehr Sicherheit brachte. Das Spiel wurde härter, die kleinen Fouls häuften sich und der bis dahin gute Schiedsrichter drohte das Spiel aus dem Griff zu verlieren. In der 70. Minute verschafft er sich Respekt und stellt Torben Görgen nach einem Revanchefoul mit Rot und Marcel Lorig aus Noswendel mit Gelb/ Rot vom Platz. Kurioserweise hat uns das den Sieg gebracht. Lorig war bis dahin der mit Abstand gefährlichste Stürmer des Gegners. Er erzielte das Anschlusstor und versuchte mehrfach, allerdings auch durch Schauspieleinlagen, einen Elfmeter zu schinden. Vielleicht wäre es ihm beim nächsten Mal gelungen. So beruhigte sich das Spiel und nach der ersten wirklich guten Kombination der zweiten Halbzeit zwischen P. Regitz und E. Fuhr setzt sich dieser im Strafraum durch und erzielt in der 75. Minute das 3:1. Noswendel gab auch danach nicht auf, die Aktionen waren aber nicht mehr so zwingend wie in den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit, so dass wir das Spiel sicher nach Hause bringen konnten.

IMG_6755Fazit: Man muss es sich auf der Zunge zergehen lassen: Wir sind gespannt auf das Spiel gegen unseren direkten Verfolger aus Siersburg. Einige unserer Spieler (z.B. Daniel Diener) haben allerdings noch schlechte Erinnerungen aus alten Verbandsligazeiten an den dortigen Platz unter der Burg.

G.Bohl

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär FeyDEVK - Daniel Hahn

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaftrivita-physiotherapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *