B’heim 2: Sieg in letzter Sekunde gegen Sitterswald

3:2 gegen SV Sitterswald

IMG_6435Im Vergleich zum 3:1 Derbysieg in Scheidt gab es wieder einige Änderungen in der Startelf. Nicht dabei waren Daniel Gräff, Piotr Pilarski und Robin Mordiconi. Dafür spielten Yannick Heck, Christian Jochum und Alexander Brosius von Beginn an. Unser Spiel begann leider mit dem Klassiker der letzten Spiele, erste Standardsituation für Sitterswald nach 4. Minute und direkt klingelt es bei uns im Tor. Kollektiver Tiefschlaf in der Defensive, und der Spieler mit der Nummer 10 Bougad konnte locker einschieben. Wir versuchten nach dem frühen Gegentreffer das Spiel zu beruhigen und selbst gefährliche Angriffe zu starten, dies gelang immer wieder über Danopoulos und Heck. Es dauerte aber bis zur 13. Minute bis wir selbst nach einen Eckball durch Wolfgang Diener den verdienten Ausgleich erzielen konnten. Wer jetzt dachte es ginge so weiter, wurde bitter enttäuscht. Bis zur Halbzeit war es ein absoluter Grottenkick von beiden Seiten.

IMG_6460Trainer Jörg Becker und Kapitän Daniel Staub versuchten in der Halbzeitpause die Jungs wachzurütteln, und an die eigene Stärke zu glauben. Leider brachten die Worte wenig, es wurde spielerisch noch eine Klasse schlechter. Ab und zu konnten wir uns einige kleine Chancen erspielen, diese wurden vergeben oder zu unkonzentriert ausgespielt. Sitterswald wurde die letzten 20 Minuten immer stärker, und merkte das hier was geht. Es läuft die 74. Minute Standard für Sitterswald, wieder komplette Unordnung bei uns, und prompt erzielt die Nummer 9 Negash das umjubelte 2:1. In dieser Phase des Spiels sicherlich nicht Unverdient für die Gäste. Die Jungs zeigten jetzt endlich den Willen und Einsatz den Sie über 75 Minuten vermissen ließen. Es wurde um jeden Ball gekämpft, Torabschlüsse gesucht. Es dauerte aber bis zur 88. Minute Foul an Heck 20 Meter vor dem Tor. Dennis Danopulos schnappte sich den Ball und zirkelte gekonnt zum 2:2 in den Winkel. Sitterswald war nun komplett von der Rolle und versuchte nur noch mit Zeitspiel über die Runden zu kommen. Dieses Vorhaben wurde aber vom guten Schiedsrichter Stöckl bemerkt und mit 7. Minuten Nachspielzeit geahndet. Dann kam der große Auftritt unsere Nr. 9 Yannick „Weitschuss“ Heck. Aus der Drehung mit Links hämmerte Yannick den Ball unhaltbar aus 25 Meter ins Tor. Nach diesem Tor des Monats Jubel auf dem ganzen Sportplatz.

Fazit: Absolut schlechtes Spiel unserer Truppe, das durch großen Willen und Einsatz noch mit 3:2 in letzter Sekunde gewonnen wurde. Man muss auch solche Spiele erstmal gewinnen um vorne dran zu bleiben. Nächste Woche geht es zur DJK aus Rastpfuhl.

Es spielten: David Spross, Daniel Staub, Wolfgang Diener, Sven Maurer, Max Frank, Alexander Brosius (58. Minute Emmanuel Ebango), Yannick Heck, Dennis Dannopoulos, Benni Frantz (80. Minute Lukas Wahl), Julian Steinmann( 67. Minute Dustin Feltes)

Stefan Salg

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär FeyDEVK - Daniel Hahn

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaftrivita-physiotherapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *