Sieg im Spitzenspiel

Bischmisheim schlägt Reimsbach mit 2:0

Wer hätte das vor Saisonbeginn gedacht, dass der Aufsteiger aus Bischmisheim am sechsten Spieltag das absolute Spitzenspiel der Verbandsliga Südwest bestreiten würde? Gegner war der bis dahin verlustpunktfreie Spitzenreiter aus Reimsbach, der zudem nur ein Gegentor auf dem Konto hatte. Wohl nur die kühnsten Optimisten aus der Fankurve.

IMG_6473Vier Siege in Folge konnten bis gestern erzielt werden, drei davon allerdings gegen Teams, die aktuell das Tabellenende zieren. Das Spiel gegen Reimsbach sollte also auch helfen, die wirkliche Stärke unserer Mannschaft realistisch einzuschätzen.

Beide Mannschaften hatten gehörigen Respekt voreinander und begannen eher vorsichtig das Spiel aus einer stabilen Abwehr aufzubauen, wobei die Spielanlage der Teams sich ähnelte. B‘heim verließ als erster die sichere Deckung und startete Angriffsversuche, die auch zu Freistößen aus dem Halbfeld und zu Eckbällen führten. Diese brachten zwar Gefahr für das Reimsbacher Tor, blieben aber bis zur 40. Minute ohne zählbaren Erfolg. Dann kassierte Reimsbach das zweite Tor der Saison. Nach einer sehenswerten Ballstafette über vier Stationen kann E. Fuhr von der Torauslinie nach Innen passen und Philipp Kuhnen die inzwischen verdiente Führung erzielen. Wo blieb der Tabellenführer? Bei deren wenigen Gegenangriffen in der ersten Halbzeit konnten dessen Stürmer nur ansatzweise ihre Klasse zeigen, was hauptsächlich daran lag, dass unsere Abwehr bärenstark spielte und sich keinerlei Nachlässigkeit erlaubte.

IMG_6475Reimsbach schien durch das Halbzeitergebnis doch etwas geschockt, denn auch nach der Pause war zunächst kein maximales Aufbäumen zu erkennen. B‘heim bestimmt weiter das Spiel. In der 50. Minute wird der über den linken Flügel in den Strafraum eingedrungene Kuhnen gelegt. Den fälligen Elfmeter verwandelt Christoph. Fuhr sicher. Erst nach dem 2:0 wird Reimsbach stärker und auch torgefährlicher. Was unsere starke Abwehr nicht abfangen kann, ist dann eine sichere Beute von Daniel Hahn im Tor. Die Konter, die unser Team nun im eigenen Stadium fährt, bleiben immer gefährlich, so dass das 3:0 genauso möglich gewesen wäre wie der Anschlusstreffer. In der 80. Minute setzt Daniel Diener einen Freistoß aus 25 m an den Innenpfosten, der der sehr guten Leistung unserer Mannschaft die Krone aufgesetzt hätte. In der Restspielzeit, in der wir ja bisher praktisch alle Gegentore gefangen haben, blieb das Team diesmal aufmerksam und hochkonzentriert.

Einen Spieler aus der Mannschaft hervorzuheben wäre bei der geschlossenen Mannschaftsleistung nicht korrekt. Trotzdem muss die Leistung unseres Jüngsten, Fredi Finkler, der mit Philip Regitz die rechte Außenbahn beackert, besonders erwähnt werden. Er hat sich mit seinen geraden 18 Jahren schon den Respekt der Fans und seiner erfahrenen Mannschaftskameraden erarbeitet.

Fazit: Vor dem nächsten Spiel gegen Saar 05 muss der Trainer kräftig auf die Euphoriebremse treten. Saar 05 wird am Sonntag alle Spieler aus der 1. Mannschaft einsetzen, bei denen das möglich ist. Das mussten wir ja schon in der letzten Saison schmerzhaft erfahren.

G.Bohl

Auch unsere Einwechselspieler sind integraler Bestandteil unseres Teams

Auch unsere Einwechselspieler sind integraler Bestandteil der Mannschaft

IMG_6486

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *