3 : 0 Sieg der Ersten über SG Perl-Besch

Als Aufsteiger nach 4 Spielen auf Platz 3

Stephan Otte ließ gegen Perl-Besch exakt die gleiche Mannschaft auflaufen, die die letzten Spiele so erfolgreich gestaltete. Nur Stammtorwart Daniel Hahn rückte nach seinem Urlaub wieder in die Mannschaft.

IMG_6318 Buchstäblich von der ersten Minute an brannte es im Strafraum des Gegners. Beim ersten Angriff trippelte sich Yannick Jungfleisch an der Torauslinie noch fest, nur 30 Sekunden später konnte sich Philip Regitz nach Zuspiel von Eric Fuhr auf der rechten Seite durchsetzen und präzise nach Innen passen. Toffi Schmitt hatte dann keine Probleme, den Ball über die Linie zu bringen. In der 5. Minute führte ein fast identischer Spielzug zum 2:0. Diesmal wird Philip Regitz von Torben Görgen frei gespielt, passt wieder flach nach Innen und Toffi vollendet. Ein Start nach Maß. Es dauert bis zur 20 Minute, ehe sich Perl vom Bischmisheimer Dauerdruck befreien und seinerseits Torchancen heraus spielen kann. Daniel Hahn musste mehrfach sein ganzes Können aufbieten, um den Anschlusstreffer zu verhindern, insbesondere, wenn Perl seine Angriffe über die rechte Seite vortrug. In dieser mittleren Phase des Spiels agierten beide Mannschaften auf gleichem Niveau. Dass Perl/ Besch auf den Anschluss drängte, eröffnete unserem Team Kontermöglichkeiten, eine davon, eine Gemeinschaftsproduktion der Fuhr Brüder, nutzte Christoph Fuhr in der 44. Minute zum 3:0.

Damit war der Widerstand der Jungs von der Mosel gebrochen. Per-Besch bemühte sich in der 2. Hälfte um Schadensbegrenzung, eine echte eigene Torchance war allerdings nicht mehr zu verzeichnen. Zwar hatte unser Team in den ersten zehn Minuten noch ein Paar Chancen, das Ergebnis zu erhöhen, die Präzision in den Aktionen war jedoch nicht mehr so wie in der ersten Hälfte, so dass es beim 3:0 blieb. Beeindruckt hat mich, mit welcher Souveränität unsere Mannschaft das Spiel zu Ende brachte und jederzeit Herr im eigenen Stadion war.

IMG_6311Danken muss man an dieser Stelle den Auswechselspielern. Durchweg Spieler, die zu Recht Ambitionen haben, in der Startformation zu stehen und die jetzt möglicherweise etwas enttäuscht sind. Ich bin sicher, ihre Zeit wird kommen.

Fazit: Die erste Halbzeit war das fußballerisch wohl das Beste, was man seit langer Zeit in der Rehbock- Arena gesehen hat. Der wirkliche Rang unseres Teams in der Verbandsliga ist trotz des hervorragenden dritten Tabellenplatzes noch nicht einschätzbar. Was man aber selbstbewusst behaupten kann, ist, dass man sich vor keiner anderen Mannschaft verstecken muss. Allerdings werden wir nach diesem Start sicher auch von keinem Gegner als Aufsteiger auf die leichte Schulter genommen.

Gerald Bohl

IMG_6301 IMG_6334

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *