Relegation: Das Zwischenziel ist erreicht

Deutlicher Sieg gegen Kandil

Vier Spieltage vor Schluß hat unsere Erste ihr Minimalziel für diese Saison bereits erreicht. Der 2. Tabellenplatz und damit die Qualifikation zur Teilnahme an der Relegation ist uns nicht mehr zu nehmen. Der Zweite der Landesliga West wird dann unser Gegner sein, wer das ist, ist noch nicht klar; wo das Spiel stattfindet, deswegen auch noch nicht. Der Termin ist voraussichtlich Fronleichnam. Also, erst mal einen herzlichen Glückwunsch an das Team und nun zum Spiel von gestern.

Bei sommerlichen Temperaturen; Robin als Wasserträger

Bei sommerlichen Temperaturen; Robin als Wasserträger

Kandil ist ein nur schwer berechenbarer Gegner, weil die Leistungen der Mannschaft stark schwanken. Es hat uns in die Karten gespielt, dass sie gestern einen ihrer schwächeren Tage erwischt haben. Trainer Stephan Otte musste auf die verletzten Eric Fuhr und Dominik Merck, den erkälteten Philipp Regitz und auf Sascha Jochum verzichten, was einige taktische Umstellungen notwendig machte. Das war in den ersten 20 Minuten auch deutlich zu merken. Kandil war in dieser ersten Phase des Spiels ein gleichwertiger und guter Gegner, konnte sich aber trotz leichter Feldüberlegenheit keine echten Chance herausarbeiten. Nach der ersten gelungenen Kombination über Schmitt und Burger konnte Buhl das 1:0 erzielen. Nach diesem Türöffner übernahm unsere Mannschaft mehr und mehr die Initiative. Es dauerte bis zur 35. Minute, ehe Nils Burger, wieder nach einem sehenswertem Spielzug, das 2:0 erzielte. Hätten Buhl und Danopoulos ihre Chancen verwertet, wäre das Spiel schon zur Halbzeit entschieden gewesen. In der 2. Hälfte hatte Kandil dann nichts mehr entgegenzusetzen, zumal sie noch einen Spieler durch Platzverweis verloren. Schimtt, 2 mal Buhl und noch 2 mal Burger schraubten das Ergebnis auf 0:7. Gut gefallen hat mir, dass trotz der Überlegenheit die Positionen gehalten wurden und weiter Fußball gespielt wurde. Ein zweistelliger Sieg wäre bei all den kreierten Torchancen möglich gewesen.

Co-Trainer und Trainer

Co-Trainer und Trainer

Fazit: Gut gespielt. Jetzt heißt es die Spannung hoch halten. Der nächste Gegner ist Ludweiler, gegen die haben wir noch etwas gut zu machen. Wir Fans schielen mit einem Auge natürlich immer auch auf Saar 05 und hoffen auf den einen oder anderen Ausrutscher.

G.Bohl

Tribüne fest in Bischmisheimer Hand

Tribüne fest in Bischmisheimer Hand

 

3-fach Torschütze Christian Buhl in Aktion

Christopher Schmitt in Aktion

Christopher Schmitt in Aktion

Torjubel zum 1:0

Torjubel zum 1:0

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *