Erwarteter Sieg gegen Püttlingen

Gegen den Tabellenletzten Püttlingen war der Sieg eine Pflicht.

Doch manchmal sind gerade solche Spiele besonders schwierig, was wir ja selbst in Ludweiler feststellen mussten.

Erste 8Unsere gegenüber dem Spiel in Walpershofen unveränderte Mannschaft nahm die vor ihr liegende Aufgabe von Beginn an ernst. Gegen ein Püttlinger Team, das sein Heil in einer massiven Abwehr suchte, zog unser Team ein konsequentes Spiel über die Flügel auf. Das führte im Fünfminuten- Abstand zu hochkarätigen Torchancen, die aber zunächst nicht genutzt werden konnten. Da Püttlingen in der ersten Halbzeit auf alle Angriffsbemühungen verzichtete, konnte sich unsere Abwehr immer wieder in den Angriff einschalten. Grob geschätzt fanden etwa 90 % aller Aktionen in der Püttlinger Hälfte statt, bei einem Ballbesitz von 80 : 20 zu unseren Gunsten. Da das erste Tor trotz drückender Überlegenheit noch auf sich warten ließ, plätscherte das Spiel ohne große Höhepunkte der Halbzeit entgegen.

Unverändertes Bild in der zweiten Hälfte. Neun Püttlinger versammeln sich vor dem eigenem Strafraum und versuchen über die Runden zu kommen. In der 51. Minute kann Toffi Schmitt sich vor dem Strafraum durchsetzen und mit einem Schuss a` la Müller das 1 : 0 erzielen. In den folgenden fünf Minuten wird Püttlingen aktiver, was den ruhigen Nachmittag unserer Abwehr zunächst unterbricht und diese auch ein wenig ins Wackeln bringt. Damit ist es aber vorbei, als Nils Burger in der 61. Minute das 2 : 0 gelingt. Beim 3 : 0 kann sich Heile rechts durchsetzen und den in der Mitte freistehenden Toffi bedienen, der keine Mühe hat zu vollstrecken. Heile selbst erzielt dann in der 81. Minute das 4 : 0. Der zwischenzeitlich eingewechselte Christian Buhl setzt mit dem 5 : 0 den Schlusspunkt in einer sehr einseitigen Partie.DSC_0036klein

Fazit: Erwarteter Sieg, den man trotz der schönen Tore nicht allzu hoch bewerten sollte. Konzentration auf die kommenden Spiele gegen die wieder erstarkten Gegner aus Burbach, Gersweiler und v. a. Kleinblittersdorf. Alle diese Mannschaften haben in der Rückrunde mehr Punkte eingefahren als wir.

G.Bohl

Die Mannschaft bedankt ich bei unseren Fans

Die Mannschaft bedankt ich bei unseren Fans

Erste 2

Vera Keller – als Platzkassiererin

ERste 1

Unsere Fankurve

Lockere Stimmung nach dem Spiel

Lockere Stimmung nach dem Spiel

 

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Pizzeria_Mamma_Miaresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *