Mit Schwung in den Rest der Saison

Am 24.02. geht es, soweit das Wetter es zulässt, wieder weiter. Im Allmet empfängt unsere Erste mit dem SV Herrmann-Röchling-Höhe einen unbequemen Gegner, gegen den aber, wirft man einen Blick auf die Tabelle, ein Sieg gefordert werden muss.

Danach geht es dann auf den Kieselhumes zum Tabellenführer SV Saar 05 II. In diesem Spiel kann die Meisterschaft vorentschieden werden. Sollten wir verlieren, wird es schwierig, den dann auf vier Punkte angewachsenen Vorsprung von Saar 05 wieder aufzuholen. Saar 05 hat kaum eine Blöße gezeigt und seit dem 9. Spieltag keinen Punkt mehr abgegeben. Damit die ärgerlichen und vermeidbaren Niederlagen in Ludweiler und Altenkessel sich nicht wiederholen, hat unser neuer Trainer Stephan Otte in der Vorbereitung den Schwerpunkt auf die körperliche Verfassung, sprich Fitness, Ausdauer und Schnelligkeit gelegt.

FV 09 RastpfNach dem Spiel gegen unsere U-23 hat er in den Testspielen bewusst bisher höherklassige Gegner ausgesucht, um zu sehen, wie die für ihn neuen Spieler mit Druck umgehen können. Wir haben im Kader der ersten Mannschaft, wenn alle gesund sind, viele gleichwertige Spieler, so dass sich die Mannschaft nicht von selbst aufstellt. In der Vorbereitung kann und muss daher experimentiert werden, um eine schlagkräftige Mannschaft zu bilden.Dabei sind die Ergebnisse der Testspiele eher sekundär, sollen aber trotzdem mitgeteilt werden.

Das erste Testspiel ging gegen Herrensohr 3:8 verloren. Nach unserer Führung konnten wir das Spiel bis zur Halbzeit ausgeglichen gestalten ( 2:3). Erst in der letzten halben Stunde mussten wir bei fürchterlichem Sauwetter die dann doch deutliche Niederlage hinnehmen. Nur zur Ergänzung: Herrensohr spielt in der Saarlandliga, also 2 Klassen über uns und hat den Aufstieg in die Oberliga längst nicht abgeschrieben.

Am letzten Samstag haben wir das nächste Spiel gegen Hellas Bildstock 2: 0 gewonnen.

Am Dienstag dem 8.Februar war der FC Rastpfuhl zu Gast, der in der Verbandsliga auf dem 2. Platz steht und wie wir aufsteigen will. Nach sehr zögerlichem Beginn unserer Mannschaft und einer deutlichen Pausenansprache des Trainers konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten. Das Endergebnis von 2:3 war dann wirklich sekundär.

Gerald Bohl

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Pizzeria_Mamma_Miaresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *