B-Jugend: Spaß und Erfolg in Spanien

Mit „Komm Mit“ zur 21. Copa Santa 2015 – Rainer Kohl berichtet von einem tollen Erlebnis

 

 

Warum „Komm Mit“, 1983 in Bonn gegründet – Betreuung und Referent – Karl-Heinz Lentes: Die langjährigen, vertrauensvollen Kooperationen mit dem DFB ( Deutscher-Fußball-Bund ) und mit adidas sind eindeutig Beleg für Qualität der Arbeit sowie die Zuverlässigkeit und Professionalität des KOMM MIT-Teams. Dabei steht die Förderung des Jugendfußballs sowie der Völkerverständigung, der Integration und Kulturbildung zwischen den verschiedenen teilnehmenden Nationen im Vordergrund. „ALLtogether“ das friedliche Beisammensein – ist bei KOMM MIT das Leitmotiv.

Mit 21 Spielern der U17 und 4 Trainern/Betreuern traten wir am Mittwochabend vor Ostern gegen 20. 00 Uhr die lange Reise nach Spanien an. Sehr zur Freude der Verantwortlichen waren 3 Busfahrer an Bord, um uns sicher zu unserem Turnier nach Spanien zu fahren: da wir nur kurze Pausen machten, wurde es eine zügige und sehr angenehme Fahrt. („KOMM Mit beauftragte Busunternehmen kümmern sich zuverlässig und kompetent um Ihren Transfer.“)

Hier kann man es  aushalten...

Hier kann man es aushalten…

Am Donnerstagmorgen sind wir gegen 10.00 Uhr in Santa Susanne an unserem Hotel Caprici angekommen. Da unsere Zimmer noch nicht zur Verfügung standen, machten es sich unsere Jungs erst mal gemütlich und tranken einige Erfrischungen. Nach kurzem Aufenthalt ging es dann los, um die Anlage und den Strand zu erkunden; beides wurde von allen als TOP bezeichnet. Nach dem Einchecken wollten wir erst einmal die Meile kennenlernen. Michael Ludt und ich mussten am frühen Abend noch zur Trainerbesprechung vom Veranstalter KOMM MIT, um den Turnierplan und weitere Informationen zu erhalten. Die beiden Trainer Alexander Bernhard und Yannick Heck kümmerten sich um unsere Jungs, die schon am Mittag die Benimm-Regeln von uns erhielten.

Am Freitagmittag begann endlich das Turnier; nach genauen Abholzeiten die vom Veranstalter angegeben wurden, fuhren wir zu unserem ersten Spiel nach Malgrat de Mar. Unsere Jungs waren sehr aufgeregt: Was für einen spielstarken Gegner haben wir zuerst? Wer darf beim 1. Spiel dabei sein? (Unsere Trainer haben sehr darauf geachtet, dass alle Jungs zum Einsatz kamen, und das nicht nur ein paar Minuten im Spiel.)

Mannschaft: Lennart Backes, Maurice Jost, Christian Kemper, Paul Guth, Jannik Schlenther, Leon Küntler, Nico Kloeffer, Marvin Holzer, Maximilian Dressler, Dominik Bleisinger, Tim Burger, Daniel Matlok, Rouven Osthoff, David Müller, Marcel Ludt, Tillmann Ernst, Manuel Bleisinger, Robin Mordiconi, Hanza Yavuz, Philipp Kiefer, Frederik Finkler.

Im ersten Spiel um 15.30 Uhr spielten wir gegen ES Baous (Frankreich); hier siegten unsere Jungs sehr zur Überraschung der Verantwortlich mit 4:0. Tore: Christian Kemper, Manuel Bleisinger, Robin Mordiconi, Tim Burger ET.  Um 18.50 Uhr mussten wir gegen einen sehr spielstarken Gegner antreten und hatten keine Chance, trotz guter Leistung des Teams. Aosta ASD aus Italien gewann mit 4:0.

Zu unserem letztes Gruppenspiel fuhren wir am frühen Samstagmorgen nach Sant Pol, Anstoß schon um 9.00 Uhr. Gegner war der FC Marbach. Durch ein sehr starkes Spiel konnten wir ein 1:1 erreichen – Tor: Tillman Ernst. Durch dieses Unentschieden wurde der 2. Platz bei den Gruppenspielen erreicht.

Bei den Jungs kam große Freude auf, da man nun als nächsten Gegner im Achtelfinale mit dem AC Mailand oder mit der kanadischen Mannschaft Les Estacades rechnen konnte. Leider verloren beide Mannschaften ihr letztes Spiel und somit war mit keinem Traumgegner zu rechnen. Aber es war wieder eine italienische Mannschaft.

Achtelfinale in Pineda de Mar gegen Nuovalnvicta Grosseto: Beim Warmmachen konnte man schon Böses ahnen,

Die B-Jugend-Bank

Die B-Jugend-Bank

eine italienische Mannschaft mit gut ausgebildeten Spielern – körperlich, sehr sportlich und mit einem geilen Outfit. Durch eine sehr gute Einstellung der Truppe kam es anders als man dachte. Zwar war die Mannschaft aus Italien um 2 Klassen besser besetzt als unser Team, jedoch bei uns stimmte die Einstellung. Die Abwehr stand sehr gut, unser Torwart zeigte keine Schwächen, im Mittelfeld wurde geackert und vorne hatten wir eine Chance und die wurde genutzt. Am Ende stand es 1:0 für unsere SG durch ein Kontertor von Manuel Bleisinger, der nach dem Spiel allerdings ins Krankenhaus musste mit auf Verdacht auf Nasenbeinbruch (und 1 Spieler aus Italien, der seine Hand gegen eine Wand schlug, aus Verärgerung über diese Niederlage).

An diesem Abend fuhren wir zurück ins Hotel, und das gesamte Team wartete auf die Untersuchungsergebnisse von Manuel. (Besonderer Dank an Alexander der gleich mit ins Krankenhaus fuhr und Yannick, der zuerst noch die benötigten Unterlagen von Manuel aus dem Hotel holte und anschließend ins Krankenhaus fuhr.) Zur Überbrückung erhielten die Jungs eine Runde in der Hotelbar; das Getränk konnte nicht so recht munden, jedoch als Maunel und unsere beiden Trainer den Raum betraten und die gute Nachricht uns mitteilten, dass nichts gebrochen ist und soweit alles im grünen Bereich ist, schlug die Stimmung um und es konnte der Sieg gefeiert werden. Jedoch nicht in Santa Susanna, sondern in unserem Hotel beim Billard. Großes Lob an die Jungs, man kann auch zusammen im Team feiern und muss nicht auf die Piste, zur Freude der Verantwortlichen.

Nun zum Viertelfinale in Canet de Mar, mit Platzleiter Bruno Fatati  – bekannter Schiedsrichter der Gruppe Saarbrücken: Es war wiederum eine italienische Mannschaft – FC Sarnico. Trotz klarer Unterlegenheit konnte unser Team überzeugen, das fünfte Spiel in drei Tagen war jedoch zu kraftaufwändig und viele Spieler mussten passen, da sie angeschlagen waren. 0:3 verloren, dennoch sehr viel Positives mitgenommen, dies wird unsere Spieler für die Zukunft prägen.

Die SG kann stolz auf das Erreichte unserer U17 sein, denn sie kam ins Viertelfinale und wurde in der Gesamtwertung als 7. gelistet. Turnierteilnahme – U17: 21 Mannschaften: 3 x Frankreich, 7 x  Italien, 2 x Spanien, 7 x Deutschland, 1 x Schweiz und 1 x Canada

Zum Abschluss nochmals ein ganz großes Dankeschön an unser Freunde der Jugendabteilung des FV 09 Bischmisheim, ohne die diese sehr schöne Fahrt nicht möglich gewesen wäre. Auch nochmals ein Dank an unsere Jugendlichen, für einen vorbildlichen Auftritt bei einer Abschlussfahrt, der bereits jetzt Vorfreude auf die nächste Tour weckt. Dank auch an das Betreuerteam, das gute Arbeit geleistet hat – zum Wohle unserer Jugendlichen und des Engagements in den Vereinen.

Rainer Kohl (Text und Fotos)

Hauptsponsor

GVT_Gesellschaft_fuer_Vakuum-Technik_mbH

Premium Partner

malerbetrieb_juergen_rahmWesterfeld
Sanitär Fey

Top Partner

Pirtekpizza_per_te
Meine VVBresch_einbaukuechen
Huebschen_schaefer_immobilienvermittlungsgesellschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *